Zucchini Eintopf

Mit den Zucchini war ich zuerst unglücklich – ich hatte sie eigentlich als Rohkost geplant, aber sie wollten mir nicht schmecken, weder direkt noch als Salat, und auch nicht als Pfannengemüse.

Für einige Zeit erwog ich, die Pflanzen zu roden und den Platz anders zu nutzen. Aber dann kam mir noch eine Idee – Zucchini Eintopf.

Zucchini Eintopf, Beginn
Zucchini Eintopf, Beginn

Mit gelben und grünen Zucchini sah er schon zu Beginn sehr vielversprechend aus. Und, der Eintopf hat sich als erstaunlich lecker erwiesen.

Zucchini Eintopf, Fertig
Zucchini Eintopf, Fertig

Damit dürfen die Zucchini im Garten bleiben, ich ich werde nächstes Jahr wirder Zucchini anpflanzen. Den Eintopf kann man gut für mehrere Tage vorkochen, und vermutlich sogar in Gläsern eingekocht aufbewahren. Das teste ich gerade, aber es istr noch zu früh um zu sagen, wie lange die Gläser halten, und ob der geschmack erhalten bleibt.

Das Rezept ist eine Variante der Zucchini-Suppe von chefkoch.de:

http://www.chefkoch.de/rezepte/592985856263/Zucchinicremesuppe.html

 

Advertisements

Bohnen, Chili, Zucchini und Gurken

Der Garten bringt jetzt richtig viel. Tomaten, Paprika, Gurken, Zucchini und sehr zu meiner Freude, die ersten Bohnen 🙂

Bohnen
Bohnen

 

Die Stangenbohnen sind jedoch krank und liefern nur verkrüppelte Bohnen. Die gelben und grünen Buschbohnen gefallen mir jedoch gut. Nächstes Jahr werde ich mehr davon anpflanzen. Die grünen gedeihen sogar im Schatten hinter dem Haus, das ist gut, denn vieles wächst dort nicht und auf der Sonnenseite wird der Platz immer knapper.

Gurken gibt es massig, obwohl ich nur zwei Pflanzen habe, und die Gläser für die Gewürzgurken werden immer größer. Das linke hier im Bild ist ein 750ml Glas.

Gurkengläser
Gurkengläser

Das waren die Gläser Nr. 10 und 11. Viele Gurken für den Winter, und es gibt schon wieder neue, und auch Zucchini kommen jetzt dazu:

Gurken und Zucchini
Gurken und Zucchini

Links Delikatess-Gurken, meine Lieblinge dieses Jahr, rechts eine Piccolino, und grüne Zucchini die eigentlich gelb hatten sein sollen – eine zweite Pflanze aus dem gleichen Saatgut hat auch gelbe Zucchinis. Diese hier hat eine gelbe angesetzt gehabt, die dann vergammeln lassen, und macht seither grüne. Nun denn. Mir gefällt auch das Grün.

Die ersten Chilis habe ich eingelegt, und es gab noch ein paar Gläschen mit gemischten Zwetschgen-Mirabellen-Mus aus den Resten.

Chili, Zwetschegen-Mirabellen-Mus
Chili, Zwetschegen-Mirabellen-Mus

Farblich wirkt das Mus nicht besonders, aber es ist so lecker, dass ich am liebsten die Gläschen gleich wieder ausgelöffelt hätte 😛