Die Winterretiche waren eine gute Idee

Der Winterrettich ist in meiner Achtung sehr gestiegen. Ein äußerst dankbares Gemüse. Die Pflanze ist robust, und sie eignet sich gut als Folgekultur für im Spätsommer frei werdende Beetflächen. Falls Beete nicht rechtzeitig frei werden, kann man sie in Töpfen vorziehen, und erst später in die Beete versetzen. Das schadet der Rettichbildung nicht. Die Winterretiche waren eine gute Idee weiterlesen

Winterrettich, der Zweite

Von oben sah er aus wie ein Riese, von unten zeigte sich dann, er ist geplatzt. Dennoch ein recht großer Winterrettich. Bin gespannt wie er schmeckt.

Geplatzter Rettich
Geplatzter Rettich

Der Rettich war dennoch sehr schmackhaft. Ich mag das Aroma der Winterrettiche, aber man braucht gute Zähne, das Fleisch ist härter als das anderer Rettichsorten, von der Festigkeit her eher mit einer gleben Rübe vergleichbar.

Und merke: Matschige Birnen schälen fühlt sich an wie ein Versuch, Schnecken zu häuten. Aber zu der Verwertung alter, überreifer Birnen schreibe ich ein andermal noch mehr …