Die Petunien-Wundertüte

Ich hatte ja Hoffnung, dass sich die gestreiften Blüten meiner Petunie von 2014 vererben würden. Leider kam es nicht so, und die erste meiner neu gezogenen Petunien hat sich auch noch für eine Sorte lachsroter Schrumpelblüten entschieden, mit der ich mich bislang nicht so richtig anfreunden kann. Vielleicht werden die weiteren Blüten weniger schrumpelig, die Farbe und die Zeichnung der Blüten wären so schlecht nicht.

Petunie Lachsrot
Petunie Lachsrot

Die zweite, die eine Blüte geöffnet hat gefällt mir deutlich besser. Wohlgeformte Blüten in einem dunklen Weinrot, auch mit einer feinen Zeichnung in der Blüte.

Petunie Weinrot
Petunie Weinrot

Zwei weitere Pflanzen aus dieser Generation habe ich noch, allerdings blühen sie noch nicht. Es bleibt also spannend, was noch alles kommt 🙂

Von der ersten Aussaat habe ich keine Fotos, aber ich habe noch mal nachgesät (alles Samen der gestreiften Petunie von 2014):

Petunienwinzlinge
Petunienwinzlinge

Kaum eine andere Pflanze, die ich kenne, startet mit so winzigen Sämlingen. Mal sehen, wie viele davon etwas werden. Letztes mal lag die Quote so bei etwa 60%.

Advertisements

Ein Rankgerüst für die Brombeere

In den Tagen vor Weihnachten war es sehr freundlich und warm, oft sonnig, und es machte Spass im Garten zu arbeiten.

In der Zeit habe ich ein Rankgerüst für die Brombeere aufgebaut, die seit Herbst Mitglied im Garten geworden war. Ein Rankgerüst für die Brombeere weiterlesen