Äpfel und Birnen

Angesichts neuer Kreuzungsversuche von Apfel und Birne kam mir dieser Reim in den Sinn:

Bapfel, Bipfel und Apfinen,
neue Öbster braucht das Land.
Und sind sie nicht erschienen,
hat’s der Gärtner nicht gespannt.

 

Advertisements

Die letzten Mohikaner, äh, Äpfel

Die Apfelernte war gut letztes Jahr, aber jetzt gehen meine Vorräte doch zur Neige. Ein paar Tage noch, und der letzte Apfel von 2014 wird verspeist sein.

Letzte Äpfel
Letzte Äpfel

Etwas schrumpelig sind sie geworden, geschmacklich aber immer noch einwandfrei. Leider kenne ich die Sorte nicht, der Baum stand schon im Garten als ich hier eingezogen bin. Wenn sie genügend Sonne haben, dann reifen die Äpfel mit einer schönen fruchtig-süßen Note aus, und wenn sie kühl genug gelagert werden, dann halten sie auch bis zum Frühjahr. Leider mögen die Würmer die Äpfel auch sehr gerne.

 

Apfelkuchen von Frühäpfeln

Das es dieses Jahr so viele Frühäpfel gab, lag es nahe, daraus auch mal einen Apfelkuchen zu machen. Allerdings hatte ich darüber schon auf meinen anderen Blog geschrieben, daher heute und hier nur noch der link, der Vollständigkeit halber:

http://gedankenweber.wordpress.com/2014/08/03/backen-mit-hajo-teil-2/

 

Juli, die Ernte naht

Es ist jetzt Mitte Juli, und die Tomaten werden langsam rot. Eigentlich hatte ich gedacht, dass die Tomaten früher reif werden, aber vielleicht lag es am schlechten Start, als im Mai zuerst der Sonnenbrand und dann noch Kälte die Pflanzen malträtiert haben.

Tomaten fast rot
Tomaten fast rot

Juli, die Ernte naht weiterlesen