Blumen für die Seele

Wenn Gemüse Nahrung für den Leib ist, dann sind schöne Blumen Nahrung für die Seele. Und das braucht ein Garten auch.

Die große Freifläche vor dem Haus bot sich für ein weiteres Blumenbeet an, und eine Ringelblume hatte ich bereits in der Wiese angesiedelt.Ausserdem hatte ich noch Gladiolenzwiebeln übrig, die noch keinen Platz in den anderen Beeten gefunden hatten, und auch noch eine Heimat brauchten. Blumen für die Seele weiterlesen

Mai, Beginn der Freilandsaison

Geduld ist nicht meine Stärke, und so hatte ich die Tomaten schon früh im Mai ins freie gesetzt. Zuerst bekamen sie Sonnenbrand, als wir einige vollsonnige Tage hatten, danach erfroren sie fast, als die Eisheiligen doch noch kamen. Der Start war nicht besonders, aber sie haben beides überlebt. Mai, Beginn der Freilandsaison weiterlesen

April, kurz vor Beginn der Freilandsaison

Das Wetter war im April teilweise schon sehr verlockend, aber es ist bei uns riskant frostempfindliche Pflanzen vor Mitte Mai ins Freie zu pflanzen. Bis Mitte Mai kann es immer noch zu empfindlich kalten Frostnächten kommen. April, kurz vor Beginn der Freilandsaison weiterlesen