April, kurz vor Beginn der Freilandsaison

Das Wetter war im April teilweise schon sehr verlockend, aber es ist bei uns riskant frostempfindliche Pflanzen vor Mitte Mai ins Freie zu pflanzen. Bis Mitte Mai kann es immer noch zu empfindlich kalten Frostnächten kommen.

Somit musste das meiste drinnen auf der Fensterbank warten, während draussen die frostharten Pflanzen schon einige Zeit am Blühen waren.

Frühblüher
Frühblüher

Für Rettiche war das Wetter aber gut genug, die sind auch hart im Nehmen, und tatsächlich, die ersten Ostergruß Rettiche zeigten sich schon. Das erste Gemüse im eigenen Beet!

Ostergruß Rettiche
Ostergruß Rettiche

Man sieht hier auch noch deutliche die Holzkohlestücke, die ich zur Bodenverbesserung untergemischt hatte. Leider hatte ich die Holzkohle nicht fein genug zerstossen, aber die Pflanzen haben die groben Stücke nicht gestört.

Und es gab auch schon wieder neue Pläne. Der Bereich vor dem Haus war immer noch sehr leer, und ein neues Blumenbeet sollte auch noch her. In etwa dort, wo auf diesem Bild die einsame Ringelblume in der Wiese zu sehen ist.

Wiese vor dem Haus
Wiese vor dem Haus

Auf den Fensterbänken wurde es zu der Zeit langsam eng, die Tomaten waren sehr schnell gewachsen, und auch einiges anderes aus der Anzucht wollte unbedingt einen Platz an den sonnigen Fenstern.

Schnell gewachsene Tomaten
Schnell gewachsene Tomaten

Jetzt hiess es vor allem warten auf Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorbei sind, und Nachtfrost eigentlich nicht mehr auftreten sollte.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

Hajo

There is a saying, that people from my region become wise when reaching the age of fourty. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Schwabenalter ) Well, the saying was meant to say we stay a bit dumb before that age, but nevertheless, it seems to be a good age to start a blog and write a bit about my thoughts of past and present times. My interests are fairly wide spread, but mostly revolve about creation - be it photos, graphics, small crafts or rhymes and poetry. Lately social, political and spiritual topics have become of interest for me too. While much of that is related to art, I neither have a artistic education, or any deeper interest in art. Most of my life I've been a technician, with strong bias towards computer related activities. Since a few years I'm trying to change that, but the world is actually turning more and more towards computer technology, so it's kind of strange that I try to find more real life while everything else goes more virtual.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s